Art Garfunkel jr. – Evergreen

Die musikalische Hommage an seinen Vater war ein voller Erfolg, der bis heute anhält. Nach dem gefeierten Debütalbum „Wie Du – Hommage an meinen Vater“ (bisher 29 Wochen in den deutschen Albumcharts) verneigt sich Art Garfunkel jr. nun mit seinem zweiten Longplayer vor weiteren internationalen Klassikern und Welthits. Der Albumtitel ist Programm, denn auf EVERGREEN lässt er die große musikalische Ära der 1960er Jahre wieder aufleben. Vier Songs singt Art jr. sogar im Duett mit seinem berühmten Vater, der mit Simon & Garfunkel und als Solokünstler Musikgeschichte geschrieben hat. „Mein neues Album ist eine Art Klassentreffen der Lieblingsmelodien meines Vaters, die er schon immer gehört hat und mit denen ich auch aufgewachsen bin.“, verrät der in New York geborene Sänger seine Intention.

Die Verbundenheit von Art Garfunkel jr. zu diesen Songs könnte tiefer nicht sein. Diese in die Wiege gelegte musikalische Leidenschaft und die „emotionale Nähe“ zu den Klassikern ist die Konstante im Leben des 32-Jährigen. Nahm er sich für sein Top10 – Debütalbum den Liedern des legendären Folk-Rock-Duos Simon & Garfunkel an, interpretiert er diesmal weitere Welthits der Musikgeschichte – also die Songs, die „genauso zu meinem persönlichen Soundtrack gehören wie die Lieder meines Vaters“.

Der als Jugendlicher aus den USA nach Deutschland gekommene Sänger folgt erneut seinem Herzen. Mal melancholisch und nachdenklich, mal überschwänglich und rundweg positiv. Mal mit inspirierenden deutschen Texten, mal mit den englischen Ohrwurm-Refrains. Mal – wie schon beim erfolgreichen Debütalbum – mit seinem Vater an seiner Seite, meistens aber auf Solopfaden unterwegs.

Mit Blick auf die zwölf zeitlosen Hits meistern Art Garfunkel jr. und Erfolgsproduzent Felix Gauder gekonnt den Spagat zwischen Tradition und Moderne. Da passt es ins Bild, dass dieses Nostalgie versprühende Album nicht nur auf CD und digital, sondern auch auf Vinyl und als Fanbox erscheint.

Seine erste Singleauskopplung „Fremde in der Nacht (Strangers In The Night)“ (VÖ 18.08.23) transportiert gefühlvoll die Melancholie des großen Hits von Frank Sinatra und geht doch eigene Wege. Wenn Art Garfunkel jr. die Zeilen „Fremde in der Nacht, mit ihren Träumen. Fremde in der Nacht, die sind so einsam“ anstimmt, werden die ganz großen Gänsehaut-Gefühle freigesetzt. Und auch der Mut, den es braucht, um sich einem Fremden zu nähern, „zu dem wir uns aus unerklärlichen Gründen hingezogen fühlen“. Das Musikvideo wurde stilecht in schwarz-weiß gehalten und spielt in der US-Metropole New York, also auf jenen Straßen, die so belebt und für Fremde manchmal doch so einsam sein können.

Zu den Lieblingsmelodien des großen Art Garfunkel gehören natürlich auch die eingangs erwähnten vier Duette, die beweisen, wie gut Vater und Sohn miteinander harmonieren. In engem Austausch entstand so unter anderem der berührende Titel „Wunderbar ist die Welt (What A Wonderful World)“ – im Original in den 60ern von Louis Armstrong, dem bekanntesten Jazzmusiker aller Zeiten, interpretiert.

„I see skies of blue, and clouds of white“ findet in dieser Ballade ebenso seinen Platz wie die auf Deutsch vorgetragenen, romantischen Passagen, wie „Du zeigst mir die Sterne, wie ich sie niemals sah. Die himmelblauen Wolken sind alle wieder da“. Ein Titel, der zeigt, dass auch Kleinigkeiten zählen. „Atmet ein, atmet aus – setzt ein Lächeln auf und seid dankbar dafür, zu leben“, gibt Art Garfunkel jr. seinen Fans mit auf den Weg.

Für neue, musikalische Sternstunden sorgt das Vater/Sohn-Duo darüber hinaus mit „500 Miles (Ein Zug fährt durch die Nacht)“, der Neuinterpretationen eines US-Folksongs über einen Eisenbahner, der viel zu lange von zu Hause entfernt ist. Auch das „musikalische Juwel“ „Can’t Help Falling In Love“ (deutsch: „Weit so weit“) von Elvis Presley sowie der „unmissverständliche Antikriegssong“ „Sag mir wo die Blumen sind (Where Have All the Flowers Gone)“ strotzen vor Herzblut, musikalischer Bandbreite und Zeitlosigkeit.

Letzteren Song gemeinsam aufzunehmen, war ein besonderes Anliegen von Art Garfunkel senior. Das Resultat: „Zwei Generationen, eine Aussage“.

Sag mir, wo die Blumen sind,

Mädchen pflückten sie geschwind.

Wann wird man je verstehen?

Wann wird man je verstehen?

Die Antwort auf diese Frage weiß vermutlich ganz allein der Wind, wie einst Bob Dylan in seinem Protestlied „Blowin’ in the Wind“ sang. Art Garfunkel jr. stellt mit seiner Soloversion dieses Evergreens unter Beweis, wie viel Folk in seiner Stimme mitschwingt. Mit Liedern wie diesen, spricht er Themen an, die uns damals wie heute beschäftigen. Ebenfalls von Bob Dylan geschrieben, wurde der sorgenfreie Hippie-Song „Mr. Tambourine Man“. „Hey, Mr. Tambourine Man, spiel nochmal für mich“ spricht wohl allen Musikfans aus der Seele.

Gecovert wurde dieser Welthit übrigens von The Byrds, die mit ihrer Version einst zu den Pionieren des Folk-Rocks avancierten. Auch Art Garfunkel jr. zählt zu den Bewunderern der US-Band – nicht zuletzt aufgrund der engen Freundschaft, die sein Vater zu dem im Januar verstorbenen David Crosby pflegte. „Deswegen war es mir eine besondere Ehre und auch Freude, zwei seiner Songs für mein Album aufzunehmen“, so der bodenständige Sänger, der mit „Seit Ewigkeiten (Turn! Turn! Turn! To Everything There Is A Reason)“ den Kreislauf des Lebens nachzeichnet. „Für alles gibt es seine Zeit“.

Und doch bleibt vieles für alle Ewigkeit zeitlos, etwa die bekannteste Nummer von Scott McKenzie – „Ein Lied über Freiheit und Auflehnung gegen veraltete Konventionen“. Wer an „San Francisco“ denkt, denkt unweigerlich an die Golden Gate Bridge und den gleichnamigen, generationsübergreifenden Mega-Hit. Mit seiner persönlichen Version transportiert Art Garfunkel jr. diese einzigartige „strange vibration“ der „people in motion“, schwelgt in Erinnerungen und wagt zugleich den „Aufbruch in eine neue Zeit“.

Abgerundet wird die Titelauswahl des Albums von dem Feel-Good-Song „Mich stört kein Regen und kein Wind“ (Raindrops Keep Falling On My Head)“, der uns positiv in die Zukunft blicken und dankbar für die kleinen Dinge des Lebens werden lässt.

Ich bin noch jung – ich weiß, im Leben geht’s mitunter rauf und runter.

Was auch geschieht, ich bin und bleibe froh und munter.

Mit dieser Einstellung im Hinterkopf und Evergreens auf den Lippen gibt Art Garfunkel jr. eine optimistische Richtung vor.

Mal legt er den Finger in die Wunde. Mal lässt er seinen Gefühlen freien Lauf. Und mal schenkt er seinen Fans Klassiker wie „Blue Bayou“, die „Sorgen und Ängste vergessen“ lassen.

Jeder darf sich zum „Klassentreffen der Lieblingsmelodien“ eingeladen fühlen und miterleben, wie diese Evergreens „Jahr für Jahr aufs Neue scheinen und teilweise sogar immer heller werden – für die Welt der Musik aber auch für mich persönlich“.

Das Album „Evergreen“ erscheint bei TELAMO.

Titelliste:

1. San Francisco

2. Mich stört kein Regen und kein Wind (Raindrops Keep Falling On My Head)

3. Wunderbar ist die Welt (What A Wonderful World*

4. Seit Ewigkeiten (Turn! Turn! Turn! To Everything There Is A Season)

5. Blue Bayou

6. Fremde in der Nacht (Strangers In The Night)

7. Ein Zug fährt durch die Nacht (500 Miles)*

8. Unchained Melody

9. Mr. Tambourine Man

10. Sag mir wo die Blumen sind (Where Have All The Flowers Gone)*

11. Die Antwort weiß ganz allein der Wind (Blowing In The Wind)

12. Weit so weit (Can´t Help Fallig In Love With You)*

*mit Art Garfunkel

Evergreen
16,99 €
(Stand von: 2024/06/22 8:16 am - Details)
Bei Amazon ansehen *
(* = Affiliate-Link / Bildquelle: Amazon-Partnerprogramm)
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
ÄHNLICHE ARTIKEL
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
- Advertisment -

Letzte Kommentare