Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.
Mehr erfahren
Notwendig
Statistiken
Externe Medien
Marketing

Alice Phoebe Lou - Dirty Mouth

Alice Phoebe Lou - Dirty Mouth

Sonntag, 07 März 2021
18:42 Uhr

Alice Phoebe Lou mit zweitem Song aus dem neuen Album "Glow" (VÖ: 19.03.21)

Heute präsentiert Alice Phoebe Lou ihre wundervolle neue Single „Dirty Mouth“ zusammen mit einem schönen, selbstgemachten Video, gedreht in ihrer Heimatstadt Kommetjie, Südafrika.

Voller schimmernder Selbstsicherheit und glückseliger Melodien ist „Dirty Mouth“ ein befreiender Track, geschaffen, um Herzschmerz zu lösen und heilen.

Im weiteren Gespräch über den Track erzählt Alice: „‘Dirty Mouth‘ ist ein Upbeat-Punk-Banger mit einer Badass-Attitüde, der dich anfleht, nackt in deinem Zimmer zu tanzen und herauszuschreien, was du wirklich fühlst. Die Worte stammen aus einem ungehemmten Teil von mir, den ich oft durch Manieren, Freundlichkeiten und Höflichkeit verstecke. Es ist ein großer, lächelnder Mittelfinger an die Männer, die mich runtergezogen, benutzt und auf eine Weise verletzt haben, die mich Jahre gekostet hat, zu heilen. Ich frage nach dem, was ich will. Sage, wie ich mich fühle. Halte mich nicht zurück. "

Alex Uhlmann - Paris Or Rome

 Alex Uhlmann - Paris Or Rome

Mittwoch, 24 Februar 2021
18:24 Uhr

„Ich fühle mich als Vollblut-Europäer.“ – Alex Uhlmann hat europaweit seine Spuren hinterlassen. Gold- und Platinalben in Italien, Music Awards in UK und Auszeichnungen für sein Restaurant in Berlin. Nebenbei ist Alex gelegentlich DJ beim AC Mailand und außerdem musikalischer Direktor bei „The Voice”.

Nach Stationen in London, Paris, Bologna, Berlin und Mailand kann er mit gutem Recht behaupten, schon viel gesehen und erlebt zu haben. In all diesen Städten konnte er nicht nur seine Fähigkeiten weiterentwickeln, sondern auch musikalische Spuren hinterlassen.

Geboren in Luxembourg, begann er in seiner Jugend eigentlich eine Karriere als Tennisspieler und bestritt einige internationale Turniere. Doch Alex Uhlmann stellte sich schnell als Tausendsassa heraus und brachte sich früh das Klavier und Gitarre spielen bei. Mit der Zeit tauschte er den Tennisplatz gegen den Proberaum aus.

Johnny Sanders & Alex Seebald - Islands In The Stream

Johnny Sanders & Alex Seebald - Islands In The Stream

Sonntag, 21 Februar 2021
12:03 Uhr

“Islands in the Stream” erschien erstmals im Jahre 1983 als Duett von Kenny Rogers und Dolly Parton. Die Bee Gees hatten den Song ursprünglich für Marvin Gaye geschrieben, entschieden sich dann aber für eine Veröffentlichung durch die Country Stars.

Alex Seebald und Johnny Sanders, beide erfolgreiche und gestandene Vertreter ihrer Genres, erfüllten sich mit „Islands in the Stream“ einen lang gehegten Wunsch einer Zusammenarbeit. Johnny Sanders produzierte den kraftvollen Discofox angehauchten Song im eigenen Studio. Das Ergebnis spiegelt nicht nur die Liebe zur Country Musik der beiden wider, sondern auch den riesigen Spaß den sie bei der Produktion hatten.

Alex Seebald und Johnny Sanders sind sich sicher – die Nummer wird niemanden auf den Stühlen halten.

Tom Jenni - I Miss The Day

Tom Jenni - I Miss The Day

Samstag, 20 Februar 2021
17:13 Uhr

TOM JENNI zieht neue Saiten auf. Er war die Stimme der Band Swissmayd-neu wandelt er auf Solo-Pfaden. Und das klingt in doppeltem Sinne gut.

Denn schon seine aktuelle Single «I miss the Day» hat alles, was ein Song braucht: Kraft, Charakter, Rhythmus. Tom Jenni wirft in diesem Song sein ganzes musikalisches Schaffen in die Waagschale. Wenig Brimborium, viel Rock in der Stimme und ein Klang von umwerfender Intensität.

Ein Sound, leicht wie ein Fingerschnipsen, ein Song, den man einfach immer wieder hören möchte.

Willemijn May - Just Me

Willemijn May - Just Me

Freitag, 12 Februar 2021
19:41 Uhr

'a version of the person that is also me' –

Starke, persönliche Zeilen von Willemijn May
 

Neue Single "Just Me" der jungen Sängerin aus den Niederlanden erscheint am 12.2.


Sie wächst in einem ländlichen Dorf in den Niederlanden auf, veröffentlicht 2014 im Alter von 15 Jahren die erste Single. Damit weckt sie die Aufmerksamkeit zahlreicher Radiostationen und geht erste Schritte in der Musikindustrie. Eine EP erscheint 2018, weitere Kollaborationen mit namhaften niederländischen Künstlern folgen. 2020 entert sie mit der Single "the less i know the better" die Spotify-Playlist "New Music Friday und erreicht nun auch viele Hörer in Deutschland. Noch ist Willemijn May ein Geheimtipp. Zudem ist sie eine junge Künstlerin, die ganz bewusst unterstreicht, dass Pop auch gehaltvolle Themen behandeln kann.


Wer ist Chat
Adsense
Sendung verpasst ?
Hit-Tip
Hier könnt ihr uns auch hören.
Lottozahlen
Statistik